risikoversicherung

Unfallversicherung

unfallversicherungDie Unfallversicherung ist ein wesentlicher Bestandteil der Sozialversicherung und soll Arbeitsunfälle sowie Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren verhüten. Weiterhin sollen nach Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten die Gesundheit und die benötigte Leistungsfähigkeit des Versicherten mit allen Mitteln wiederhergestellt und sichergestellt werden. Grundlage hierzu ist das siebte Sozialgesetzbuch (SGB VII).

Generell ist jeder durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert, der entweder pflichtversichert oder freiwillig versichert ist. Pflichtversicherte sind: Beschäftigte, Kinder in KiTas, Schüler und Studenten, Auszubildende, Landwirte, Pflegepersonen, Helfer bei Unglücksfällen, Helfer im Katastrophenschutz und im Zivilschutz sowie Blutspender. Hingegen sind freiwillig versicherte Personen beispielsweise Unternehmer, Selbstständige oder Freiberufler sowie mitarbeitende Ehegatten.

NIC Finanzmanagement weist darauf hin, dass ein Arbeitsunfall nicht automatisch jeder Zwischenfall ist, der bei der Arbeit oder auf dem Weg passiert. Hier wird nach Berufsgruppen gesondert versichert. Parallel ist eine Erkrankung im Zusammenhang mit der Arbeit nicht automatisch eine Berufskrankheit.

Für Sie Erreichbar

Montag-Freitag von 10:00 - 20:00 Uhr
Termin nach Vereinbarung
Servicenummer: 069 - 36 60 23 11

Informieren Sie sich hier über die Meinungen unserer Kunden. Aktuelle Empfehlungen für NIC FINANZMANAGEMENT auf KennstDuEinen.de.

//